Zum Haupt-Inhalt
Dornbirn, Gespraech, Gruppenfotos, Hebammen, KH, Krankenhaus, Neugeborene, Portraits
Pflegerinnen mit Babies, © Mathis Fotografie GmbH
Dornbirn, Gespraech, Gruppenfotos, Hebammen, KH, Krankenhaus, Neugeborene, Portraits
Pflegerinnen mit Babies, © Mathis Fotografie GmbH

Geburtshilfe

Geburtshilfe

Mit jährlich rund 1.500 Entbindungen ist die Geburtsbegleitung Dornbirn die größte geburtshilfliche und gynäkologische Abteilung in Vorarlberg – und trotzdem ist jede Geburt auch für das Ärzte- und Pflege-Team in Dornbirn ein ganz besonderes Erlebnis. Mütter und ihre Neugeborenen stehen im Mittelpunkt – vor, während und nach der Geburt.

ACHTUNG!

Coronavirus: Schwangerschaft und Geburt 

Coronavirus: Besucherregelung und Begleitung von Vätern während der Geburt

 

Babyboom in Vorarlberg - seit 1992 gibt es konstanten Zuwachs bei uns in Dornbirn. Dabei kamen die meisten Kinder im Ländle im städtischen Krankenhaus zur Welt. Wir sind auf die großartige Zahl von 1.500 Geburten sehr stolz und auf die vielen zufriedenen Eltern sowie auf das große Vertrauen, das unserer Abteilung geschenkt wird. Der hohe Zuspruch für die Geburtsbegleitung in Dornbirn entsteht aus der hohen medizinischen Kompetenz, der größtmöglichen Sicherheit für Mutter und Kind, der einfühlsamen Begleitung durch die Hebammen und die gute pflegerische Zuwendung. Das braucht eine gute Teamarbeit aller Disziplinen - von Ärzten über Hebammen, Pflege, Physiotherapeuten, Sozialdienst und PsychoOnkologie. Dazu kommt die überaus große Angebotspalette für junge Mütter.

Sorgfältige Vorbereitung

Bereits im Vorfeld der Geburt ermöglichen wir Eltern die Dornbirner Geburtshilfe im Rahmen von Informationsabenden oder Geburtsvorbereitungskursen mit Hebammen, sich auf das besondere Erlebnis Geburt vorzubereiten. Sie lernen das Ärzte- und Pflege-Team sowie Hebammen kennen – und erhalten die Möglichkeit, sich mit anderen Schwangeren auszutauschen.

Unsere Aufgabe ist es, dass Sie sich seelisch und körperlich wohl fühlen. Dafür sorgen kompetente und engagierte Gynäkologen, Kinderärzte und diplomierte Pflegefachkräfte. Für Sie. Für Ihren Partner oder ihre Partnerin. Und allen voran für Ihr Kind.

 

Petra Kornexl
T +43 5572 303 2460

Krankenhaus der Stadt Dornbirn
Geburtsbegleitung, Stationsleitung
Lustenauerstraße 4, 6850 Dornbirn
geburtsbegleitung.station​(at)​dornbirn.at

Infoabend für werdende Eltern

ACHTUNG: AUFGRUND DER AKTUELLEN SITUATION RUND UM DAS CORONA VIRUS FINDET DER INFOABEND FÜR WERDENDE ELTERN BIS AUF WEITERES NICHT STATT!

Stillberatung

Eine Stillberatung für Mütter findet jeden Montag von 08:30 13:30 Uhr im Treffpunkt an der Ach - Familienzentrum statt. Bitte unbedingt vorher anmelden unter T +43 650 4878736!

Babygalerie

Die Geburt eines Kindes ist einer der schönsten Momente im Leben junger Eltern. Baby Smile weiß diese besondere Zeit direkt nach der Geburt für immer festzuhalten. Die Profi-Fotografinnen die schönsten Augenblicke noch während des Krankenhausaufenthaltes ein – kostenlos und ganz ohne Stress für das Baby.

Die Babyfotografin ist direkt auf der Geburtenstation des Krankenhauses. Die Fotografin mit Leidenschaft ist spezialisiert auf das Fotografieren von Neugeborenen. In entspannter Atmosphäre entstehen direkt in unserem Krankenhaus erste einzigartige Fotos. Väter und Geschwister können gern dabei sein, denn dieses erste Shooting soll ein großartiges Erlebnis für die ganze Familie werden.

Damit auch Ihre Familie und Freunde den kleinen Erdenbürger bestaunen können, finden Sie den Link zur Babygalerie.

Zum Seitenanfang
+++ Wichtige Information +++

Zum Schutz der Patienten keine Besucher gestattet!

In allen Vorarlberger Krankenhäusern gilt bis auf weiteres ein striktes Besuchsverbot. Im Vordergrund steht der Schutz der älteren und chronisch erkrankten Patientinnen und Patienten sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Spitälern. 

Es gelten folgende AUSNAHMEN: 
• Vater/Begleitperson vor, während und nach der Geburt
• Besuch bei Ihrem Kind (je ein Elternteil)
• bei Schwerstkranken

Bitte helfen Sie mit, die Ausbreitung des Coronavirus möglichst gering zu halten! DANKE!

Medienvertreter wenden sich für Rückfragen zum Thema COVID-19 ausschließlich an die Landespressestelle!

Bleiben Sie gesund und schauen Sie auf ihren Nächsten.
Ihr städtisches Krankenhaus