Zum Haupt-Inhalt
Krankenhaus Dornbirn, Kreißsaal, Geburt, Geburtsbegleitung, Hebammen, Entbindung
Krankenhaus Dornbirn, Kreißsaal, Geburt, Geburtsbegleitung, Hebammen, Entbindung, © Lisa Mathis
Krankenhaus Dornbirn, Kreißsaal, Geburt, Geburtsbegleitung, Hebammen, Entbindung
Krankenhaus Dornbirn, Kreißsaal, Geburt, Geburtsbegleitung, Hebammen, Entbindung, © Lisa Mathis

Der Kreißsaal

Der Kreißsaal

Mit Blick auf die Dornbirner Ache stehen vier Kreißsäle für das „Wunder Leben“, zur Verfügung. Benannt sind sie nach den Hölzern, in denen sie eingerichtet sind – Birne, Buche, Esche, Birke. Der gesamte Bereich der Entbindung ist räumlich abgetrennt - damit möchten wir sicherstellen, dass Ihre Intimsphäre gewahrt bleibt und Sie in einem geschützten Raum gebären können.

Ausgestattet sind die Räume mit WC’s, gesamt zwei Gebärwannen und einer „normalen“ Badewanne zur Entspannung. Alles, was für die Erstversorgung des Neugeborenen erforderlich ist, ist ebenfalls in den Kreißsälen vorhanden – somit bleibt gewährleistet, dass Sie auch während des „Wiegen und Messens“ stets „Sichtkontakt“ mit Ihrem Kind behalten.

Sie können sich natürlich frei bewegen, wir stellen Ihnen gerne Hilfsmittel wie Matten, Sitzbälle oder Stillkissen zur Verfügung. Die Entbindungsbetten sind zudem sehr flexibel und lassen sich im Handumdrehen so umbauen, dass viele verschiedene Positionen möglich sind.

Unser Anliegen ist, eine angenehme und wohlige Atmosphäre zu schaffen – dies soll Sie dabei unterstützen, sich vertrauensvoll dem „Wunder Leben“ hinzugeben.

Derzeit sind auf Grund von Covid-19 leider keine Kreißsaalführungen möglich.

 

Zum Seitenanfang
+++ Wichtige Information +++

Besuchsverbot in allen Krankenhäusern

Es sind erhöhte Schutzmaßnahmen in Kraft getreten. In allen Vorarlberger Krankenhäusern gilt das Besuchsverbot.

Es gelten folgende Ausnahmen:
- Vater beziehungsweise Begleitperson vor, während und nach der Geburt
- je ein Elternteil kann auch zu Ihrem Kind
- bei Schwerstkranken

Bitte beachten Sie – Zutritt zur Spitalsambulanzen haben derzeit nur Notfälle, bestellte Patientinnen und Patienten mit Termin oder einer Überweisung je nach medizinischer Dringlichkeit. Ambulanzbesucherinnen und -besucher müssen sich einer Ersteinschätzung unterziehen, um mögliche Infektionen auszuschließen.

Bleiben Sie gesund und schauen Sie auf ihren Nächsten.
Ihr städtisches Krankenhaus