Zum Haupt-Inhalt
Arzt, KH Krankenhaus Dornbirn, MRT, roentgen
Dornbirn, 26.09.2017 KH Krankenhaus Dornbirn, roentgen, MRT, Arzt, © www.lisamathis.at
Arzt, KH Krankenhaus Dornbirn, MRT, roentgen
Dornbirn, 26.09.2017 KH Krankenhaus Dornbirn, roentgen, MRT, Arzt, © www.lisamathis.at

Radiologie

Radiologie

Die radiologische Bildgebung ist aus der medizinischen Diagnostik nicht mehr wegzudenken. Dank eines modernen und vollständig digitalisierten Geräteparks kann am Krankenhaus Dornbirn ein breites Spektrum an diagnostischen und interventionellen Verfahren abgedeckt werden. Neben der Diagnostik von Tumorerkrankungen, Erkrankungen der weiblichen Brust, Herz- und Gefäßerkrankungen sowie der Unfall- und Notfalldiagnostik zählt die virtuelle Koloskopie mittels Computertomographie (CT) zu den Schwerpunkten der Radiologie am Krankenhaus Dornbirn. 

Diagnose keine Einzelmeinung

Täglich finden in unserem Haus mehrere Röntgenbesprechungen mit den verschiedenen Fachdisziplinen statt. Dort werden die Bilder mit den behandelnden Ärzten analysiert – und die Befunde diskutiert. Zusätzlich findet regelmäßig ein so genanntes Tumorboard statt. Im Rahmen dessen werden gemeinsam mit den Kollegen der Internen Medizin bzw. Onkologie, der Chirurgie, der Gynäkologie und der Strahlentherapie die Behandlungsstrategien bei Patienten mit Tumorerkrankungen besprochen.

In unserer Radiologie werden neben Patienten des Krankenhaus Dornbirns auch ambulante Patienten mit Zuweisung eines niedergelassenen Arztes untersucht und behandelt – beispielsweise im Rahmen einer CT oder einer Mammographie inklusive Ultraschall der Brust.    

Sofern Sie Ihre Röntgenbilder für die Weiterbehandlung benötigen: Gerne fertigen wir Ihnen eine CD an. Wir bitten in diesem Fall um vorherige telefonische Mitteilung, welche Bilder benötigt werden.

Terminvereinbarung für ambulante Untersuchungen 

Mo bis Fr von 8:00 bis 16:30 Uhr
Außerhalb der normalen Dienstzeit nur in Notfällen 

Krankenhaus der Stadt Dornbirn
Sekretariat Radiologie
T +43 5572 303 2850

Lustenauerstraße 4, 6850 Dornbirn
radiologie.sekretariat​(at)​dornbirn.at

Zum Seitenanfang
+++ Wichtige Information +++

Zutrittsregeln für das Krankenhaus Dornbirn

Notfall- und Akutpatient:innen und deren notwendige Begleitperson erhalten immer Zugang zum Krankenhaus!
 

Begleitpersonen:

Bitte kommen Sie nach Möglichkeit alleine ins Krankenhaus! Pro Patient:in ist eine Begleitpersonen erlaubt.
Für die Begleitpersonen stationärer Patient:innen gilt die 3G-Regel und FFP2-Maskenpflicht.
Für die Begleitpersonen ambulanter Patient:innen gilt die FFP2-Maskenpflicht.

Ausnahmefälle:

Begleitung minderjähriger Kinder u. unterstützungsbedürftiger Personen – max. 2 Personen
Begleitung bei kritischen Lebensereignissen

BESUCHSREGELUNG:

Zwei Besucher pro Patient:in pro Tag. Es gilt für diese Besuchenden die 3G-Regel.
Für Besuche im Rahmen der Palliativ- und Hospizbegleitung, Seelsorge oder bei kritischen Lebensereignissen sind ebenfalls Ausnahmen möglich, bitte wenden Sie sich an die zuständige medizinische Abteilung.
Haushaltszugehörige minderjährige Kinder werden bei der Besucheranzahl nicht mitgezählt.

Besuchszeiten:

Montag bis Sonntag 14:00 bis 16:00 Uhr
Montag und Donnerstag 18:30 bis 19:30 Uhr
 
Während des Aufenthalts im Krankenhaus haben Begleitpersonen und Besucher:innen ab 14 Jahren durchgängig (auch in den Krankenzimmern) eine FFP2-Maske zu tragen und vor Betreten der Abteilung eine hygienische Händedesinfektion durchzuführen. Kinder ab 6 Jahren müssen durchgängig einen MNS tragen. Kinder unter 6 Jahren sind von der Maskentragepflicht ausgenommen. Patient:innen müssen außerhalb ihres Patientenzimmers eine FFP2-Maske tragen.

Bitte besuchen Sie die Spitalsambulanzen weiterhin nur:
- im Notfall
- mit einer Überweisung und Bestätigung der medizinischen Dringlichkeit einer/eines niedergelassenen Ärzt:in
- wenn Sie vom Krankenhaus kontaktiert wurden und ein Termin vereinbart ist
 
(Stand ab 5.03.2022)