Qualitätsmanagement

Ein Haus mit hohen Ansprüchen

Von der Aufnahme bis zur Entlassung: Ziel der Arbeit unseres Ärzte- und Pflegepersonals ist es, den Patienten den bestmöglichen medizinischen und pflegerischen Standard zukommen zu lassen. Das Qualitätsmanagement (QM), das im Krankenhaus Dornbirn im Jahre 2006 eingeführt wurde, stellt diesen hohen Anspruch sicher. Ein vor allem im Gesundheitsbereich sinnvoller Schritt, gilt es doch zahlreiche gesetzliche Vorschriften einzuhalten. Aber auch abseits der Bürokratie gilt: Unser Anspruch ist es, konsequent besser zu werden. Die fortlaufende Dokumentation und Kontrolle unserer Arbeit unterstreicht diesen Weg – genauso wie die zahlreichen Qualitätsmanagement-Zertifikate, die unser Haus erfolgreich verliehen bekommen hat. Ergänzend wurde das „Critical Incident Reporting System“ (CIRS) eingeführt.  Das aktive Risikomanagement soll Gefahrenquellen erkennen, melden – und zukünftig vermindern.

Die Ziele des Qualitätsmanagements im Gesundheitsbereich sind:

  • Sicherung des hohen medizinischen Standards für unsere Patienten
  • Verlässlicher und transparenter Partner für niedergelassene Ärzte, kooperierende Krankenhäuser und Körperschaften zu sein
  • Gestaltung positiver Arbeitsbedingungen für das Personal

Ziele, die von einem engagierten Team sichergestellt werden: 80 Qualitätsmanagement- und 32 CIRS-Beauftragte werden am Krankenhaus Dornbirn gezählt. Sie vermitteln ihren Kollegen die festgelegten Ziele und haben ein wachsames Auge auf Abläufe und Prozesse in den einzelnen Abteilungen. Im Rahmen von jährlich mehrmals stattfindenden Treffen wird das Engagement der QM- und CIRS-Beauftragten koordiniert.

Im Frühjahr 2014 haben unsere CIRS-Beauftragte ihr Wissen aufgefrischt und neue Beauftragte wurden erstmals ins Risikomanagement eingeschult.

BA Sabine Häfele und OA Dr. Wolfgang Mayrhauser leiten das Qualitätsmanagement und CIRS im Krankenhaus Dornbirn.

Kontakt

OA Dr. Wolfgang Mayrhauser
Leiter Qualitätsmanagement

wolfgang.mayrhauser(at)dornbirn.at

+43 5572 303 2104