Zum Haupt-Inhalt
Ausfüllen eines Patientenfeedbacks
Ausfüllen eines Patientenfeedbacks, ©Antonioguillem - stock.adobe.com
Ausfüllen eines Patientenfeedbacks
Ausfüllen eines Patientenfeedbacks, ©Antonioguillem - stock.adobe.com
© YouTube
© YouTube

Patienten-Feedback

Patienten-Feedback

Ihre Meinung ist uns wichtig. Die Anregungen und Wünsche unserer Patientinnen und Patienten sind uns sehr willkommen. Auch Be­schwerden und Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Fragebogen

Durch die Beantwortung unseres Fragebogens helfen Sie uns herauszufinden, in welchen Bereichen wir unsere Qualität und Abläufe für Sie weiter verbes­sern können. Bitte beantworten Sie nach Möglichkeit alle Fragen. Sollten Sie im Einzelfall keine Antwort geben können, lassen Sie die entsprechende Frage einfach aus.
Link zum Fragebogen

Was Patienten sagen...

Anregungen von unseren Patientinnen und Patienten nehmen wir gerne an, denn sie sind Grundlagen für künftige Optimierungen. Es freuen uns auch die positiven Eindrücke, die wir erhalten. Danke für Ihr Lob; es ist uns Freude und Ansporn zugleich.

Zitate aus der Patientenbefragung 2017

"Eigentlich wünscht man sich nicht ins Spital zu gehen, aber hier weiß man, sollte es der Fall sein, ist man super aufgehoben".

"Hier ist alles perfekt organisiert, vom Check-in bis zum Check-out - Verwaltung, Pflege, Ärzte - wurde als Klasse Patient aufgenommen, behandelt und entlassen. Danke. Hervorragende Pflege, hervorragende Medizin. Bin glücklich".

"Ich muss wirklich sagen, dass ich sehr positiv überrascht war. Anästhesie sehr freundlich, Ärzte sehr freundlich, Pflege super. Hab mich sehr wohl gefühlt. Komme ja in Kürze wieder".

"Kompetentes Zusammenspiel von Ärzten und Pflege. Junges, engagiertes Team. Besten Dank an die Chirurgie West". 

"Außerordentliches und kompetentes Team in der Chirurgie Ost. Vom Primar bis zur Reinigungskraft. Vielen Dank".

"Habe mich wie Zuhause gefühlt. Dieses Krankenhaus würde ich weiterempfehlen".

Beschwerdestelle

Ihre Probleme werden ernst genommen

Größtmögliche Sorgfalt und Qualität werden im Krankenhaus Dornbirn großgeschrieben. Und trotzdem: Auch unser top-ausgebildetes Fachpersonal ist nicht vollständig vor Fehlern gefeit. Um allen Eventualitäten vorzubeugen, hat das Krankenhaus Dornbirn für seine Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige eine Informations- und Beschwerdestelle eingerichtet. 

Dort finden Sie die richtige Ansprechpartnerin für Ihre Beschwerde über die Unterbringung oder die Versorgung bis hin zur Betreuung und Heilbehandlung. Ebenso prüft die Beschwerdestelle des Krankenhauses Dornbirn etwaige Verbesserungsvorschläge und gibt grundsätzlich Auskunft über Ihren Aufenthalt in unserem Haus. 

Mo-Fr von 08.30 bis 12.00 Uhr 
Mo-Do von 14.00 bis 16.00 Uhr

Patientenanwaltschaft Vorarlberg

Sollten Sie der Ansicht sein, dass Sie im Krankenhaus Dornbirn falsch behandelt wurden, hilft Ihnen auch die Patientenanwaltschaft Vorarlberg weiter. Sie erreichen diese unter der Nummer T +43 5522  815 53 – oder online unter www.patientenanwalt-vbg.at

 

 

 

Sabine Häfele BA
T +43 5572 303 1350

Krankenhaus der Stadt Dornbirn
Organisation
Lustenauerstraße 4, 6850 Dornbirn
sabine.haefele​(at)​dornbirn.at

Zum Seitenanfang
+++ Wichtige Information +++

Zutrittsregeln für das Krankenhaus Dornbirn

Achtung! Auf Grund der steigenden Corona-Infektionszahlen gilt von Montag, 03. Oktober bis einschließlich Freitag, 7. Oktober 2022 ein generelles Besuchsverbot auf der Inneren Medizin. Gerne können Sie ihren Angehörigen beim Portier persönliche Gegenstände, die benötigt werden, abgeben. Ausgenommen sind Besuche bei Sterbenden und Schwerstkranken. Danke für Ihr Verständnis (Stand: 03.10.22)

Notfall- und Akutpatient:innen und deren notwendige Begleitperson erhalten immer Zugang zum Krankenhaus!
Für Corona-positive Besucher:innen und Begleitpersonen ist der Eintritt ins Krankenhaus für die Dauer der Verkehrsbeschränkung nicht gestattet. 
Ausnahmen sind möglich zum Beispiel bei Geburt, Palliativ- und Hospizbegleitung und notwendiger Begleitung von Kindern. Hier gelten strenge Schutzmaßnahmen.

Besucher:innen und Begleitpersonen:

Bitte kommen Sie nach Möglichkeit alleine ins Krankenhaus! Pro Patient:in ist eine Begleitpersonen erlaubt.
Für die Begleitpersonen stationärer Patient:innen gilt die 3G-Regel und FFP2-Maskenpflicht.
Für die Begleitpersonen ambulanter Patient:innen gilt die FFP2-Maskenpflicht.

Ausnahmefälle:

Begleitung minderjähriger Kinder u. unterstützungsbedürftiger Personen – max. 2 Personen
Begleitung bei kritischen Lebensereignissen

BESUCHSREGELUNG:

Zwei Besucher pro Patient:in pro Tag. Es gilt für diese Besuchenden die 3G-Regel.
Für Besuche im Rahmen der Palliativ- und Hospizbegleitung, Seelsorge oder bei kritischen Lebensereignissen sind ebenfalls Ausnahmen möglich, bitte wenden Sie sich an die zuständige medizinische Abteilung.
Haushaltszugehörige minderjährige Kinder werden bei der Besucheranzahl nicht mitgezählt.

Besuchszeiten:

Montag bis Sonntag 14:00 bis 16:00 Uhr
Montag und Donnerstag 18:30 bis 19:30 Uhr
 
Während des Aufenthalts im Krankenhaus haben Begleitpersonen und Besucher:innen ab 14 Jahren durchgängig (auch in den Krankenzimmern) eine FFP2-Maske zu tragen und vor Betreten der Abteilung eine hygienische Händedesinfektion durchzuführen. Kinder ab 6 Jahren müssen durchgängig einen MNS tragen. Kinder unter 6 Jahren sind von der Maskentragepflicht ausgenommen. Patient:innen müssen außerhalb ihres Patientenzimmers eine FFP2-Maske tragen.

Bitte besuchen Sie die Spitalsambulanzen weiterhin nur:
- im Notfall
- mit einer Überweisung und Bestätigung der medizinischen Dringlichkeit einer/eines niedergelassenen Ärzt:in
- wenn Sie vom Krankenhaus kontaktiert wurden und ein Termin vereinbart ist
 
(Stand ab 1.08.2022)